Jüdischer Friedhof

Zurück zur Denkmalübersicht

Zeigt den Standort des Baudenkmals im Stadtplan

 

Alter Judenfriedhof

 

Das Grundstück wurde vom Juden Salomon 1669 erworben.

Es war Begräbnisstätte der Jüdischen Gemeinde von 1680 bis

1921.

Auszug aus der Denkmaldatei der Stadt Stadtlohn

Der Friedhof soll wegen der zeitgeschichtlichen Bedeutung und auch aus                   städtebaulichen Gründen erhalten bleiben. Der mit einer kleinen Hecke eingefasste    Friedhof erinnert an die bis ins 3. Reich in Stadtlohn ansässige jüdische Gemeinde. Auf dem Friedhof sind 3 Grabmäler aus der Zeit um 1900 erhalten, darunter ein größeres Grabmal in Form eines Obelisken auf hohem Postament mit hebräischen Inschriften.